advent, advent...

Zwischen all den Weihnachtsfeiern, Schokoladennikoläusen, Lebkuchen und Plätzchenorgien brauche ich hin und wieder eine leichte Abwechslung; heute in Form eines Gerichtes, das ich schon im Zuge der privaten "Das perfekte Dinner"-Runde an den Mann gebracht habe.

Kabeljau mit Rucola-Limetten-Salsa und Süßkartoffel-Chips (Rezept; Süßkartoffel-Chips improvisiert)


 Ich hatte Glück und habe am Samstag noch ein wunderschönes Stück Kabeljau (Loin) bekommen. Der Fisch war butterzart!

Für die Süßkartoffel-Chips habe ich eine halbe Süßkartoffel geschält und in dünne Scheiben geschnitten. Anschließend habe ich Olivenöl und etwas Butter zusammen in der Pfanne erhitzt und die Süßkartoffel darin gebraten, bis sie von beiden Seiten Farbe angenommen hatte. Anschließend auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen und dann in einer Schüssel salzen und mit einer Prise Zimt (!) würzen. Fertig!

Außerdem habe ich bis gerade noch ein paar Zimtsternemonde / -bären / -glocken (ich hatte kein Sternchenausstechförmchen!) verbrannt. Immerhin sehen sie extrem selbstgebacken aus; vorwerfen, ich hätte mich nicht selbst an den Herd gestellt, kann mir am Montag also niemand. Ich würde es ohnehin nicht hören, weil ich nur auf der Arbeit vorbeischauen werde, um meine Kekse abzugeben und dann in meinen Urlaub zu entschwinden. Hallo, nächste Woche, thy name is Vorweihnachtsgeschenkehorror!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen