honigmöhrchen.

Leicht, süß und würzig soll es sein? Kein Problem! Möhren sind ein Allrounder in der Küche und schmecken besonders gut, wenn sie von etwas Süße und einem Hauch Vanille begleitet werden (glasierte Vanille-Möhrchen sind eine perfekte Beilage zu einem guten Stück gegrilltem Kabeljau). Zusammen mit Kräutern und Radieschen ergibt sich - der neuen Ausgabe der slowly veggie! sei Dank - das perfekte Samstag-Mittag-Gericht:

Honigmöhren mit Kräutern, Radieschen-Vanille-Vinaigrette und geröstetem Tofu aus: slowly veggie! (Nr. 2)









Rezept (für 2 Personen)

  • ein Bund Möhren, möglichst klein
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • Kräuter nach Geschmack (z.B. Petersilie, Kerbel, Rucola-Sprossen...)
  • 4-6 Radieschen
  • ½ Vanilleschote
  • 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • ½  Messerspitze Muskat (frisch gerieben) 
  • 50 g Tofu (ich habe Räuchertofu benutzt)
  • ½ Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz, Pfeffer 

Die Möhren putzen und schälen. Für's Auge ein bisschen vom Grün an den Möhren belassen. Reichlich Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Salzen und die Möhren anschließend 8 Minuten darin garen (die im Original-Rezept angegebenen 10 Minuten fand ich einen Hauch zu lang). Unter kaltem Wasser abschrecken und der Länge nach halbieren (vorsichtig, ansonsten fällt das Möhrengrün ab).

1 EL Olivenöl mit ½ EL Honig, Salz, Pfeffer und Muskat gut vermischen und anschließend die Möhren darin marinieren. Für etwa eine Stunde zur Seite stellen und ziehen lassen.

Währenddessen die Radieschen fein würfeln und mit 1 EL Olivenöl, Zitronensaft, dem restlichen Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Die Vanilleschote der Länge nach halbieren und mit einem Löffel das Mark ausschaben. Zur Vinaigrette geben und gut vermischen. Kräuter waschen und kleinzupfen. Zusammen mit den Honigmöhren unter die Vinaigrette heben.

Den Tofu in kleine Würfel schneiden und mit dem Knoblauch im restlichen Öl anbraten. Nach 3 Minuten den Tofu mit Paprikapulver und Salz würzen und braten, bis alles schön knusprig ist. Vor dem Servieren über die Honigmöhren streuen.  

Dazu passt: etwas Baguette und ein Glas Waldmeister-Limonade.


Achtung: die Möhren müssen ca. 1 Stunde marinieren.

1 Kommentare:

  1. Oh wow, das sieht hübscher aus, als das Bild in der Zeitschrift! Toll!

    AntwortenLöschen