spinat-ricotta-burger mit aubergine.

Spinat und Ricotta sind eine zu recht beliebtes Doppel, z.B. für die Füllung von Nudeln, als Sauce oder Auflauf. Auf diesem Burger spielen sie "im Rohzustand" zusammen - mindestens genau so lecker!

Spinat-Ricotta-Burger mit Aubergine und Avocado-Creme (improvisiert)




 





Rezept (für einen Burger):

Eine etwa fingerdicke Scheibe einer Aubergine abteilen. Mit ordentlich Olivenöl einpinseln und salzen. In einer Pfanne mit eine halben, kleingeschnittenen Zehe Knoblauch anbraten, bis das Fruchtfleisch schön weich ist. Gelegentlich wenden.

Währenddessen eine halbe Avocado mit etwas Zitronensaft und reichlich Salz zerdrücken. Eine Handvoll Babyspinat waschen und vorsichtig trocknen.

Ein Brötchen knusprig toasten. Die untere Hälfte mit reichlich Ricotta bestreichen. Avocado-Creme auf der oberen Hälfte verteilen.

Pinienkerne trocken in einer anderen Pfanne anrösten. Auberginenscheibe kurz auf etwas Küchenkrepp abtropfen. Spinat auf der Brötchenhälfte mit Ricotta verteilen. Auberginenscheibe aufsetzen. Salzen, Pfeffern. Pinienkerne darüberstreuen. obere Hälfte aufsetzen und andrücken.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen