pilz-cappelletti mit birne-gorgonzola-sauce und frittiertem salbei.

Gestern habe ich meinen Kindergeburtstag auf der Wasserskibahn gefeiert. Leider rächt sich das heute in Form von Muskelkater an Stellen, von denen mir bisher nicht einmal bewusst war, dass dort Muskeln liegen. Autsch. Das schränkt die meine Bewegungsfreiheit ein wenig ein, weshalb es heute mal schnell (und einfach) sein darf:

Pilz-Cappelletti mit Birne-Gorgonzola-Sauce und frittiertem Salbei (improvisiert)







Rezept (für 2 Personen)
  • eine Packung Cappelletti mit Pilz-Ricotta-Füllung (z.B. von Rewe Feine Welt)
  • eine Birne (Sorte Abate)
  • ein halbes Stück Gorgonzola, mild
  • 100 ml Sahne (hier: Soja-Sahne von alpro)
  • eine Schalotte
  • Salz, frisch gemahlener Pfeffer
  • eine Handvoll Salbeiblätter
  • 1 EL Olivenöl
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotte in feine Ringe schneiden und im heißen Öl andünsten. Birne waschen und in Würfel schneiden. Ebenfalls in die Pfanne geben und kurz anrösten. Mit Sahne ablöschen und geringer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Wasser zum Kochen bringen. Gorgonzola würfeln und in die Birnensauce geben. Unter gelegentlichem Rühren bei geringer Hitze ca. 10 Minuten ein wenig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pflanzenöl erhitzen. Salbeiblätter waschen, trocknen und ins heiße Öl geben. Bei starker Hitze knusprig ausbacken. Herausnehmen und auf Küchenpapier (wichtig!) gut abtropfen lassen. Nudeln in das kochende Wasser geben und kochen, bis die Nudeln an die Wasseroberfläche steigen. Abgießen und kurz abschrecken. Alles auf einem Teller anrichten, den frittierten Salbei hinzugeben und noch einmal kräftig mit Pfeffer würzen.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen