pizza blanche mit feigen, kürbis und gorgonzola.

Kaum einen Tag zurück in Deutschland, hat mich der Herbst voll im Griff: Mütze, Schal, Wollmantel (noch offen, aber immerhin)! Als ich heute Vormittag meiner Lieblingsurlaubsbeschäftigung (im Baumarkt und/oder bei IKEA rumhängen) nachging, überkam mich kurzzeitig das intensive Bedürfnis, einen Stoß Feuerholz mitzunehmen. Habe ich dann aus Vernunftsgründen gelassen (meine Mutter könnte nie wieder ruhig schlafen) und stattdessen im Supermarkt einen Kürbis erworben, der umgehend zu folgendem verarbeitet wurde:

Pizza blanche mit Feigen, Kürbis und Gorgonzola (improvisiert)









 (Pizza im Rohzustand.)



Eine halbe Rolle Pizzateig, ein halber Becher saure Sahne, ein halbes Stück Gorgonzola, zwei Feigen, ein halber kleiner Hokkaido-Kürbis, in schmale Spalten geschnitten, etwas frischen Thymian, eine Handvoll Walnüsse, Salz, Pfeffer, 15 Minuten bei 200°C - fertig! So kann der Herbst kommen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen