bananenbrot.

"Und bei Ihnen gibt's heute Bananenbrot?" - nach einem Moment der Verwunderung an der Kasse muss ich mir eingestehen: mit einem Kilo Bananen in der Hand eine Kastenform zu kaufen, macht einen wohl ziemlich durchschaubar.

Für Bananenbrot gibt es ungefähr so viele Rezepte wie Menschen auf der Welt. Ich habe mich für ein Rezept von Donna Hay entschieden und habe noch eine zusätzliche Banane hinzugefügt (es kann schließlich nicht bananig genug sein!) und ein paar Himbeeren dazu gegeben, die ich noch übrig hatte. Geschmeckt hat es großartig!

Bananenbrot mit Himbeeren aus: Donna Hay - Frisch und Leicht






Rezept (für ca. 10 Portionen)

  • je 150 g Vollkornweizen- und Weizenmehl
  • 3 TL Backpulver
  • 130 g brauner Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 80 ml Pflanzenöl (ich habe etwas weniger verwendet)
  • 180 ml Buttermilch
  • 375 g Banane
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • nach Lust und Laune: weitere Zutaten, z.B: gefrorene Himbeeren, Bananenstückchen, Nüsse, getrocknete Früchte etc. 

Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Mehl in eine Schüssel sieben und mit den restlichen trockenen Zutaten vermischen. 
Bananen zerdrücken und zusammen mit dem Öl, der Buttermilch, den Eiern und dem Vanilleextrakt unter die trockenen Zutaten geben. Dann alles gründlich miteinander vermischen, bis ein glatter Teig entsteht. Nach Lust und Laune weitere Zutaten unterheben. Ich habe etwa 150 g gefrorene Himbeeren und eine weitere, in grobe Stücke zerteilte Banane hinzugegeben. 

Eine Kastenform einfetten, ggf. mit Backpapier auslegen. Den Teig hineingeben und für ca. 45 Minuten in den Ofen schieben. Achtung: gefrorene Zutaten verlängern die Backzeit. Mein Bananenbrot war etwa 55 Minuten lang im Ofen!
Schmeckt warm und kalt.

Dazu passt: eine Tasse schwarzer Tee.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen