polenta-tomaten-kuchen.

Ich mag Kuchen. Süß oder herzhaft ist egal. Zum Glück vereint der Polenta-Tomaten-Kuchen beide Komponenten ganz hervorragend, sodass ich mich gar nicht entscheiden muss: die Würze von Parmesan und Basilikum, die Süße von Tomaten - mjam!

Polenta-Tomaten-Kuchen aus: Donna Hay - Frisch und Leicht






Rezept (für 4 Portionen)

  • 5-6 Roma-Tomaten, je nach Größe
  • frischer Thymian
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen oder zerstoßen
Für den Boden:
  • 75 g Mehl
  • 170 g Maisgries oder Instant-Polenta
  • 120 g Butter (hier: ersetzt durch Alsan)
  • 80 ml Wasser
Für den Belag:
  • 300 g fettreduzierter Frischkäse
  • 3 Eier
  • ein Bund Basilikum, gewaschen
  • 2-3 EL feingeriebener Parmesan

Backofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Tomaten waschen und der Länge nach halbieren, Strunk vorsichtig herausschneiden. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech setzen. Pfeffern und mit den Thymianzweigen belegen. Im Ofen ca. 30 Minuten schmoren. Herausnehmen und zur Seite stellen.
Temperatur des Ofens auf 180°C reduzieren. Zutaten für den Boden mit einer Prise Salz vermischen und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In einer Springform dünn verteilen und mit Backpapier belegen. Mit getrockneten Bohnen beschweren und ca. 15 Minuten blindbacken. Backpapier und Bohnen entfernen und weitere 10 Minuten knusprig backen.
Währenddessen Frischkäse und Eier mit einem Handrührgerät vermischen. Basilikum fein hacken und zusammen mit dem Parmesan unterrühren. Auf den knusprigen Polentaboden geben. Die Tomatenhälften vorsichtig mit der Schnittfläche nach oben in die Frischkäsemasse setzen und leicht eindrücken. Erneut ca. 25 Minuten im Ofen backen, bis die Masse fest ist.

Dazu passt: Blattsalat.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen