blumenkohl mit safran.

Als ich mein erstes Yotam Ottolenghi-Kochbuch in den Händen hielt, war ich zunächst beeindruckt ("Mmmmmh!"), dann zweifelnd ("Die Listen sind aber... ausführlich?!"), dann abgeschreckt ("Wo zur Hölle soll man das denn kaufen können?"). Es dauerte ein Weilchen, bis ich mich an die zugegeben etwas ausladenden Zutatenlisten und mir bis dato teilweise völlig unbekannten Komponenten gewöhnt hatte. Aber jeder Trip in den japanischen Supermarkt und den orientalischen Lebensmittelladen hat sich gelohnt. Heute kann ich sagen: Genussvoll vegetarisch hat mein Küchenleben ungemein bereichert! Ohne wüsste ich wahrscheinlich nur halb so viel über Essen und insbesondere über Gewürze (und Granatäpfel), wie ich es tue. Trotzdem war heute wieder einmal ein guter Tag für ein bisschen bodenständigen Ottolenghi: mit Rosinen, roten Zwiebeln und - Blumenkohl!

Blumenkohl mit Safran aus: Yotam Ottolenghi - Genussvoll vegetarisch







Das Rezept findet ihr hier.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen