lunchb(l)ox: gerösteter rosenkohl-salat mit granatapfel.

Seit ich vor einigen Jahren zum ersten Mal einen Granatapfel masakriert und gegessen habe, bin ich Fan. Er eignet sich hervorragend in süßen Speisen (z. B. überbackene Haferflocken, Porridge) und Desserts, im Obstsalat, als Saft, in Salaten und Dressings und in herzhaften Gerichten (z. B. Couscous oder Schmorgerichte). Mittlerweile muss ich meine Küche auch nicht länger mit Frischhaltefolie auskleiden, wenn ich einen Granatapfel entkerne (Sami Tamimi sei Dank!) und sobald die Saison anbricht, kann ich nicht genug davon bekommen. Das folgende Gericht ist keine Ausnahme. Dazu eignet sich der Salat hervorragend als Mitnehmsel zur Arbeit für eine leckere Mittagspause:

Gerösteter Rosenkohl-Kartoffel-Salat mit Granatapfel (improvisiert)






Rezept (für 2 Personen)

  • 400 g Rosenkohl
  • 300 g kleine Kartoffeln, festkochend*
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½  Chilischote, rot
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • Salz, Pfeffer 
  • ½ Granatapfel
  • 8 Walnusskerne
  • 2 TL Puderzucker
  • 1 Apfel, säuerlich


Backofen vorheizen (180°C Umluft). Rosenkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen. Die einzelnen Röschen halbieren. Kartoffeln ebenfalls halbieren. Knoblauch zerkleinern, Chili in schmale Ringe schneiden. Alles mit 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer gründlich vermischen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und für ca. 30 Minuten im Ofen garen, bis das Gemüse gebräunt ist.
Währenddessen den Granatapfel entkernen. Walnüsse in einer Pfanne trocken anrösten, bis sie goldbraun sind und zu duften beginnen. Puderzucker hinzugeben und die Nüsse darin karamellisieren. Auf einem Stück Backpapier auskühlen lassen und anschließend grob hacken. 
Für das Dressing Zitronensaft, Ahornsirup, Olivenöl und Granatapfelkerne mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
Das Gemüse auskühlen lassen. Den Apfel waschen und in grobe Stücke zerteilen. Unter das Gemüse geben. Anschließend alles gründlich mit dem Dressing vermischen. Mit einigen Granatapfelkernen und den karamellisierten Walnüssen toppen. Guten Appetit!

*aus dem Garten

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen