ofengemüse-tarte.

Juhu! Es ist Frühling! Bald startet die Gartensaison und ich kann es kaum erwarten. Kartoffelkäfer, dieses Jahr seid ihr dran! Bis dahin muss ich mich mit gekauftem Gemüse begnügen, aber das schmeckt ja bekanntlich auch: Zucchini, Aubergine, Tomaten, Pastinake, Zwiebel - so einfach, so gut.

Ofengemüse-Tarte (improvisiert)

 

 

 



  



Rezept (für eine Tarte):

  • 1 kleine Zucchini
  • ½ kleine Aubergine
  • 1 kleine bis mittelgroße Pastinake
  • 200 g Cherrytomaten, gelb und rot
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Saft einer halben Zitrone
  • 15 g Pinienkerne
  • 5-6 EL Olivenöl
  • frische Kräuter nach Geschmack, z. B. Thymian, Petersilie, Rosmarin
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Packung Mürbeteig aus der Kühlung oder selbstgemacht

Ofen (Umluft) auf 180°C vorheizen. Gemüse putzen, Pastinake schälen und dann alles in grobe Würfel schneiden. Zwiebel halbieren und in schmale Spalten schneiden. Knoblauch zählen und pressen. Gemüse mit Knoblauch, Öl und dem Saft einer halben Zitrone vermengen und kurz durchziehen lassen. Salzen, pfeffern und mit Kräutern abschmecken.
Eine beschichtete Tarteform mit dem Mürbeteig auslegen. Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Gemüsemischung auf den Boden geben und gleichmäßig verteilen. In den Ofen schieben und ca. 35 Minuten backen, bis der Rand der Tarte goldbraun und das Gemüse gegart ist. 5 Minuten vor Ende der Backzeit die Pinienkerne auf der Gemüsemischung verteilen und bräunen. 

Guten Appetit!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen