piadina mit gemüse und scamorza.

Beim letzten Street Food Festival fand meine erste wie letzte Begegnung mit den angeboteten Leckereien der Jungs eines Berliner Food Trucks statt, die italienisches Fladenbrot anboten: Piadina. Und weil das wirklich, wirklich lecker war, habe ich mich heute selbst daran gewagt:

Piadina mit grünem Gemüse und Scamorza (improvisiert)





Zutaten für 4 Piadine

  • 200 g Mehl
  • ca. ¼ Würfel Hefe (etwa 15 g)
  • 3 EL Olivenöl 
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • Salz

Für die Füllung:

  • 100 g frischen Baby-Spinat
  • ½ Brokkoli, geputzt und in kleine Röschen zerteilt 
  • ½ Zucchini, klein
  • 1 Tomate
  • 100 g Scamorza
  • 1 Knoblauchzehe 
  • ½ mittelgroße rote Zwiebel
  • ½ Bund Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl


Für die Piadine zunächst einen Hefeteig herstellen. Mehl in eine Schüssel sieben und eine Kuhle formen. Ein wenig Wasser hineingeben und die Hefe darin auflösen. Nach ca. 10 Minuten Öl, etwas Salz und das restliche Wasser hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Etwa eine Stunde lang an einem warmen Ort gehen lassen.
Hefeteig in kleine Stücken teilen und flach ausrollen. In einer Pfanne trocken bei mittlerer Hitze garen. Nach ca. 3 Minuten wenden und weiter rösten, bis der Teig von beiden Seiten goldbraun ist.

Für die Füllung zunächst den Knoblauch und die Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Zwiebel darin kurz andünsten. Brokkoli hinzugeben und bei mittlerer Hitze garen. Zucchini und Tomate putzen und in grobe Stücke schneiden. Zum Brokkoli in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten braten. Scamorza grob raspeln. Spinat waschen und trocknen. Spinat zum Gemüse geben und so lange garen, bis er zusammengefallen ist. Basilikum fein hacken und das Gemüse mit dem Kraut und Pfeffer würzen. Scamorza unterheben und mit etwas Salz abschmecken. 

Piadina mit der Gemüse-Käse-Mischung füllen und sofort servieren!



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen