frühlingssalat mit spargel und rhabarber.

Manchmal stehe ich in meinem Gemüsebeet und stelle mir philosophische Fragen. Über den Sinn des Lebens zum Beispiel. Oder wer zur Hölle eigentlich einen Rhabarber angesehen hat und sich dachte: "Die Stiele kann man bestimmt essen". Und: "Mh, gegart schmecken sie bestimmt". Und: "Naja, die Stiele kann man bestimmt gegart und unter Zugabe von reichlich Zucker genießen". Wer auch immer so hartnäckig war (und vermutlich ziemlich lange Zeit mit einem pelzigen Gefühl im Mund durch die Gegend gelaufen ist) - danke, denn Rhabarber ist schon was wirklich feines! Zusammen mit etwas grünem Spargel war auf meinem Teller quasi Frühling² angesagt. Die Zubereitung des Rhabarbers habe ich mir - wie könnte es anders sein - von Yotam Ottolenghi abgeschaut und mache ihn seither ausschließlich im Ofen! So auch für meinen...

Frühlingssalat mit grünem Spargel und Rhabarber (improvisiert)

 




Rezept (für 2 Portionen)

  • 200 g Rhabarber
  • 400 g grüner Spargel
  • 40 g Gorgonzola
  • 35 g Rohrohrzucker
  • 3 Handvoll Pflücksalat, geputzt 
  • 1 Bund glatte Petersilie, geputzt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Granatapfelsirup
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • Salz, Pfeffer

Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Rhabarber putzen, in ca. 2,5 cm breite Stücke schneiden und in einer Schüssel gründlich mit dem Zucker vermischen. Rhabarber-Zucker-Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und in den Ofen schieben. Etwa 12-15 Minuten garen, sodass der Rhabarber weich ist, aber nicht zerfällt. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
Währenddessen Spargel putzen. Holzige Enden entfernen, das untere Drittel schälen und in ca. 4 cm lange Stücke zerteilen. Für das Dressing Olivenöl, Ahorn- und Granatapfelsirup mit dem ausgetretenenen Rhabarber-Sud und dem Saft einer halben Zitrone vermischen. Etwas Abrieb von der Zitronenschale hinzugeben und abschmecken. Salzen und pfeffern.
Pflücksalat in eine Schüssel geben. Petersilienblätter abzupfen und untermischen. Spargel und Dressing hinzufügen, ausgekühlten Rhabarber vorsichtig unterheben. Nach Geschmack Gorgonzola darüberbröseln. Sofort servieren.

Tipp: Der Spargel wandert hier roh in den Salat. Wer das nicht mag, kann ihn aber natürlich auch kurz blanchieren.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen